Fischers Fliegen

Für ihren Abschlussfilm haben die beiden Studierenden Conrad Pfüller und Lāsma Gaile den Fliegenfischer Uwe Calin und seinen Kurs begleitet. Der Film ist in drei Etappen aufgeteilt: zu Beginn trainiert der Fliegenfischkurs auf dem Sportplatz, danach geht es ins Meer bei Kiel-Kitzeberg. Am Ende findet ein Abschlussfischen am Forellenteich statt. Für die Benennung der Kapitel haben die Studierenden bekannte Filmtitel wie „Der Herr der Fliegen“ oder „Die Reifeprüfung“ gewählt.

Während der Produktion wurde Actionkameras eingesetzt um Aufnahmen im und unter Wasser anzufertigen. Beispielsweise ist so eine Fliege am Harken oder ein Fisch im Netz zu sehen. Diese Sequenzen wären ohne die wasserdichten Gehäuse der Actionkameras nicht möglich gewesen. Außerdem haben die Studierenden mit Slowmotion gearbeitet um den Zuschauern den komplexen Ablauf eines Angelwurfs zu demonstrieren. Dazu gibt es über den ganzen Film verteilt Interviews mit den Fliegenfischern. Hierbei wurde darauf geachtet aus zwei Perspektiven zu drehen, um diese interessanter schneiden zu können. Außerdem wurden passende Schnittbilder produziert um das Gesagte zu veranschaulichen.
Im Schnitt haben die beiden Studierenden Multicopteraufnahmen eingesetzt um in eine Szene einzuleiten oder eine Übersicht zur Location zu geben. Dabei haben sie allerdings bewusst darauf geachtet nicht zu viele Luftaufnahmen zu verwenden, damit diese etwas Besonderes und interessant bleiben.

Video & Schnitt: Conrad Pfüller & Lāsma Gaile
Copteraufnahmen: Finn Karstens & Philipp Spieck
Copter: DJI Inspire 1 ©
Kameras: Panasonic Lumix DMC-GH4, Canon 700D &  5D MarkII
Objektive:
LUMIX G Objektiv H-FS12-60/F3,5-5,6
Canon EF-S 17-55mm 1:2,8 IS USM
Canon EF-S 10-22mm 1:3,5-4,5 USM
Canon EF 24-105mm 1:4,0 L IS USM
Actioncam: GoPro HERO3+ Black Edition

Schreibe einen Kommentar