DJI-OSMO Test auf dem MUDDI MARKT

Ab diesem Semester steht dem Team vom Copterlab-Kiel neben Multicoptern und Actionkameras auch ein neuer Handheld Gimbal zur Verfügung: der OSMO X3 von DJI.
Das Besondere an dieser Kamera ist ihre 3-Achsen Stabilisierung, welche flüssige Kamerafahrten ermöglicht indem sie Verwacklungen, beispielsweise durch Schritte, ausgleicht. Frühere Systeme ermöglichten dies zwar auch, waren dabei allerdings bedeutend schwerer und größer. Der OSMO X3 wiegt lediglich 221 Gramm und lässt sich so leicht mit einer Hand halten und kontrollieren. Trotz seiner Kompaktheit ist das Gerät in der Lage Videos mit einer Auflösung bis zu 4K (4096 x 2160) bei 25fps aufzuzeichnen. Falls gewünscht ist ebenfalls eine Slowmo-Funktion vorhanden, welche eine Framerate von 120fps bei einer Full HD Auflösung (1920 x 1080) erlaubt.

Bedient wird der OSMO über ein angeschlossenes Smartphone, auf dem die DJI GO App installiert sein muss. Per WiFi wird eine Verbinung zwischen den Geräten hergestellt, sodass man beispielsweise den ISO-Wert oder die Belichtungszeit bequem per Touch einstellen kann.

Um den DJI OSMO X3 zu testen hat sich das Team von Copterlab-Kiel am 22.06.2016 auf den MUDDI Markt in Kiel getroffen und einige Testaufnahmen erstellt.

Osmoaufnahmen:
Finn Karstens

Schnitt:
Philipp Spieck

Equipment:
DJI-OSMO X3
Canon 5D MarkII
Canon EF 24-105mm 1:4,0 L IS USM Objektiv

Schreibe einen Kommentar